Evolution Eine kurze Geschichte von Mensch und Natur

Von Josef H. Reichholf

illustriert von Johann Brandstetter

Wer sind wir Menschen? Woher kommen und wohin gehen wir? Gehören wir zur Natur oder stehen wir über ihr? Und was macht uns zu einer Menschheit, obwohl wir so verschiedene Sprachen, Religionen und Gebräuche haben? Ausgehend von alltäglichen Erfahrungen, die wir alle machen, führt Josef H. Reichholf durch die Entstehungsgeschichte des Menschen und der Natur. Dabei verknüpft er in verständlicher Weise Grundlagenwissen aus der Biologie mit verblüffenden Erkenntnissen der neuesten Forschung. Und er wirft Blicke in die Zukunft, in der neue Technologien die Menschen immer stärker vernetzen. Daher ist es wichtiger denn je, zu wissen, wie Neues in der Evolution entsteht und sich durchsetzt.

Evolution – leicht verständlich

So kurz, wie man vom Buchtitel her meinen möchte, ist diese Geschichte gar nicht. Auf satten 230 Seiten mit anschließendem Stichwortregister und Literaturhinweisen schreibt der Zoologe und Evolutionsbiologe Josef H. Reichholf darüber, wer wir Menschen sind, woher wir kommen und wohin wir gehen. Das Buch gliedert sich in drei große Teile. Teil 1 beschäftigt sich mit der Entstehung des Menschen, einem höchst merkwürdigen Wesen in seiner Vielfalt, seinen Ursprüngen und seinen besonderen Eigenheiten. Teil 2 handelt von der Evolution an sich, der Veränderung durch die natürliche Auslese, wie Neues entsteht, sowie von der Bedrohung der Lebensvielfalt. Im letzten Teil widmet sich Reichholf der kulturellen Evolution und der Zukunft, spricht dabei auch kritisch über Fortschritt und neue Technologien, zudem über die Konflikte mit Ideologien, Religionen und Rassismus. Großartig und anschaulich illustriert von Johann Brandstetter.

Materialien

Weitere Ausgaben