Band 35: Die schwarze Zunft

Von Rosemarie Eichinger
Ab der 6. Schulstufe

Verbotene Schriften
Wien im Jahr 1523, frühe Neuzeit: Die Menschen sind voll Unruhe und Angst, weil Astrologen eine Sintflut vorhergesagt haben. Für den dreizehnjährigen Albrecht, Sohn des Druckers Hartmann Rockenschaub, wird der Sommer nicht nur deshalb heiß und ereignisreich. Pater Johannes sitzt ihm neuerdings auch außerhalb des Unterrichts im Nacken und seine Stiefmutter Susanna schickt ihn zu einer geheimnisvollen Heilerin, um dort ein besonderes Mittel abzuholen. Vor allem aber sein Vater scheint Albrecht plötzlich mehr zuzutrauen, als die Werkstatt aufzuräumen, denn er erteilt ihm einen geheimnisvollen – ja gefährlichen – Auftrag. Hin- und hergerissen zwischen Angst und Stolz, vom Vater endlich ernst genommen zu werden, macht sich Albrecht auf den Weg. Was hat es mit dem geheimen Flugblatt tatsächlich auf sich und wer ist der Auftraggeber?
Spannend und atmosphärisch dicht wird hier Geschichte nachvollziehbar gemacht und der historische Hintergrund in einem ausführlichen Glossar – mit Zeittafel, Erklärungen und Sachinformationen – beleuchtet.

Die Autorin

Rosemarie Eichinger, geboren 1970 in St. Pölten, studierte Geschichte und Ur- und Frühgeschichte in Wien. Ihre Vorliebe für vergangene Epochen schlägt sich auch in ihren Erzählungen und Romanen nieder, die sie sowohl für Kinder als auch für Erwachsene schreibt. Sie veröffentlichte Artikel in verschiedenen Fachzeitschriften und eine Kurzgeschichte in der Literaturzeitschrift „Die Rampe“. Rosemarie Eichinger war Teilnehmerin am Projekt „schreibzeit für junges Publikum 2008“.

Für eine Lesung an Ihrer Schule kontaktieren Sie bitte re.literatur@gmail.com!

Weitere Ausgaben